Dank Stickelementen modisch individuell auftrumpfen

Individualitaet laesst sich mit Stickmustern erzeugenDer kleinere Geldbeutel kauft Mode für gewöhnlich „von der Stange“. Leider läuft man damit Gefahr, auf der Party das gleiche Oberteil zu tragen wie mehrere andere Gäste auch. Wer indes seine Kleidung selbst bestickt, kann sich einen individuellen Vorteil verschaffen, ohne eine sinnlos teure Boutique aufsuchen zu müssen. Mit etwas Handarbeitsgeschick zaubert man sich so die originellsten Kleidungsstücke.

Stickelemente als individuelles Accessoire

Mit ein wenig Arbeit und viel Fantasie kann man bzw. Frau viel aus herkömmlicher Bekleidung machen. Solche Stickereien heben nicht nur von der Masse ab, sie sind zudem eine Möglichkeit, den eigenen Charakter zu präsentieren: Bereits bestickte oder bedruckte Bekleidung drückt letztlich den Geschmack des Herstellers aus wie auch ein Fußballspieler nicht zwingend hinter dem Produkt steht, das auf seinem Trikot beworben wird. Wer indes seine Bekleidung selbst bestickt, drückt damit seine Leidenschaften aus und nicht jene, die von den Designern einer Firma vorgegeben werden. Stickelemente sind damit nicht nur ein hübsches Hobby: Sie verhelfen auch einer Person zu einer eigenen Note. Wer seine Kleidung individualisieren möchte, ist mit Stickereien sicher auf dem richtigen Weg.

Handarbeit ist en vogue

Gerade in einer zunehmend automatisierten Welt wird es immer schwerer, sich selbst als ein Individuum wahrzunehmen und dem Rest der Welt zu beweisen, dass man ein unverwechselbarer und einzigartiger Mensch ist. Daher wird Handarbeit immer beliebter: Menschen schenken einander gerne wieder selbst geschriebene oder gemalte Dinge, da die Digitalisierung viele früher einzigartige Sachen ihrer Individualität beraubt hat. Gedichte aus dem Internet und Fotos in millionenfacher Verfügbarkeit schmälern den Wert dessen, was man selbst geleistet hat. Wer sich selbst darstellen möchte, muss daher mehr und mehr auf scheinbar überkommene Techniken zurückgreifen. Hierzu gehört die Stickerei: Wer selbst seine Kleidung designt, gehört zu den Menschen, die noch nicht ihre Persönlichkeit der neuen Welt geopfert haben, die ohne Persönlichkeiten auszukommen scheint. Die Individualität sucht sich immer ihre Bahn. Dies wird sich in der Entwicklung der Menschheit sicher nicht ändern.

Besser handbestickt als fremdbedruckt

Stickereien kann Frau sich problemlos auf dem Oberteil fertigen. Das notwendige Rüstzeug findet dich in jedem größeren Geschäft für Mode. Das Sticken selbst ist Handarbeit, die mitunter zeitaufwendig sein kann, allerdings auch eine meditative Wirkung hat. Wer seine Blusen etwa unter http://www.santafetex.com/Hemden-Blusen-Kategorie-1_19-Seite-1.htmlmit Stickerein versehen hat, ist zudem ein Hingucker: Die anderen Gäste werden die Stickereien bestaunen.
Auf jeden Fall wird man einen besseren Eindruck hinterlassen als wenn man mit einem fantasielosen Massenprodukt auftritt.

Bildmaterial: Jörg Stumpf – FotoliaSimilar Posts: