E-Zigaretten im Kommen – was ist dran am neuen Dampfen?

E-Zigarette auf dem TischImmer mehr Menschen rauchen E-Zigaretten. In einigen Großstädten gibt es bereits darauf spezialisierte Geschäfte – sogar in ausgewählten Supermärkten sollen die Dampfgeräte demnächst zu kaufen sein. Doch ist die elektronische Zigarette wirklich eine „gesunde“ Alternative für alle, die vom Rauchen loskommen wollen?

Die Dampfgemeinde wächst

Eine Umfrage des Deutschen Krebsforschungszentrums hat es an den Tag gebracht: Jeder fünfte Raucher hat schon einmal eine E-Zigarette ausprobiert. Innerhalb von fünf Jahren ist der Umsatz von 5 auf über 150 Millionen Euro gestiegen – immer öfter sieht man dampfende Genießer im Straßenbild. Die Stiftung Warentest geht davon aus, dass das Dampfen einer E-Zigarette weniger schadet als das Rauchen.

Neuartiger Rauchgenuss

Elektrische Zigaretten brauchen keine Feuer – sie funktionieren mit Strom. Die meisten Modelle sehen aus wie dickere Kugelschreiber und basieren auf einem einfachen Prinzip: Mittels eines Heizelements, das per Akku mit Energie versorgt wird, verdampft eine Flüssigkeit, auch Liquid genannt. Diese ist mit oder auch ohne Nikotin erhältlich. Der Dampf wird vom Nutzer durch ein Mundstück eingesogen – durch das Fehlen einer direkten Verbrennung fällt eine Geruchsbelästigung für die Umwelt dabei weg. Nach Angaben der Stiftung Warentest gibt es heute mehr als 7.500 Geschmacksrichtungen. Viele davon sind bei Red-Kiwi erhältlich.

Tausend Aromen für jeden Geschmack

Freunden der E-Zigarette stehen – je nach persönlichem Gusto – jede Menge Geschmäcker und Aromen in liquider Form zur Auswahl. Bonbons, Früchte, Eistee – der Fantasie sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt! Beliebt sind vor allem Sorten mit Tabaknoten wie beispielsweise American Blend. Bei vielen Rauchern klappt der Umstieg vom echten Glimmstängel auf die E-Variante reibungslos – nicht nur für den Betroffenen selbst, sondern auch für seine Umgebung von großem Vorteil. Ganz nebenbei spart der Verbraucher so eine Menge Geld: Ein 10 ml-Fläschchen Liquid kostet in der Regel unter sechs Euro und reicht bei einem durchschnittlichen Raucher für etwa eine Woche. Metallhülsen, die alle ein bis zwei Wochen erneuert werden sollten, sind für etwa 20 Euro erhältlich, Dampfgeräte gibt es schon ab etwa 25 Euro.

Bild ist von: ThinkStock, iStock, librakv

Similar Posts: