Sommerzeit + Partyzeit = Partyzelt! Diese Varianten gibt es

Partyzelt Schon eine feine Sache, so eine Gartenparty! Allerdings muss das Wetter mitspielen, und das ist in unseren Breitengraden keine Selbstverständlichkeit. Ein plötzlicher Schauer kann die ganze Veranstaltung sprengen, aber auch zu viel Sonne und Hitze setzen den Gästen zu. Die smarte Lösung: ein Partyzelt.

Welche Arten von Partyzelten gibt es?

Aber: Partyzelt ist nicht gleich Partyzelt. Es gibt verschiedenen Formen, Größen, Ausstattungen. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind im Folgenden zusammengefasst. Wenn Sie sich für Partyzelte interessieren, bekommen Sie bei Anbietern wie Profizelt24.de weitere Informationen.

  • Faltzelt

Für den Privatgebrauch sind Faltzelte ideal geeignet. Dieses Partyzelt besteht in den meisten Fällen aus einem Stahl- oder Alu-Scherengitter. Zum Aufstellen wird das Faltzelt einfach an zwei Ecken der Querseiten auseinandergezogen. Das Ganze dauert mit etwas Übung nicht mehr als ein paar Minuten und klappt ohne Werkzeuge. Die Aluminium-Variante hat den Vorteil, dass sie wenig wiegt und so leicht zu transportieren ist – so eignet sie sich auch für den Einsatz bei Freunden oder im Park. Faltzelte sind zumeist mit einer Plane oder einem Textilmaterial bespannt.

  • Pagodenzelt

Die vier- oder mehreckigen Pagodenzelte sind optisch echte Blickfänge und ebenfalls in der Falt-Variante erhältlich. Auch bei diesem Partyzelt geht der Auf- und Abbau sehr einfach vonstatten. Pagodenzelte laufen in der Dachmitte spitz zu und ähneln in ihrer Erscheinung daher ein wenig den typischen Beduinenzelten. Wie das Faltzelt setzt sich auch das das Pagodenzelt zumeist aus einem Metall-Gerüst zusammen und ist mit einer Dachplane bespannt.

  • Pavillon

Soll es etwas feierlicher (und größer) zugehen, beispielsweise zu einer Hochzeit, macht sich ein großer, weißer Pavillon besonders gut. Auch die Optik achten: Weißer Stoff sieht deutlich edler aus als weißer Kunststoff!

Weitere Kriterien für den Partyzelt-Kauf

Neben dem Äußeren spielen noch eine Reihe weiterer Faktoren eine Rolle bei der Auswahl eines Partyzelts. Hier die wichtigsten auf einen Blick:

  • Ist das Partyzelt robust und standfest, hält es zum Beispiel Windböen stand?
  • Ist ein schneller Aufbau – wie oben beschrieben – möglich?
  • Ist das Partyzelt wasserfest beziehungsweise das Dach wasserdicht?
  • Ist das Partyzelt UV-beständig, bietet es ausreichend Sonnenschutz an extrem heißen Tagen?
  • Ist die Größe für die eigenen Bedürfnisse ausreichend? 3 x 3 Meter sind schneller gefüllt, als man so denkt!
  • Sind abnehmbare oder Seitenteile mit Fenster nötig?

Foto: Thinkstock, iStock, Heavenlyphoto

Similar Posts: