Perfekte Wimpern: So findet ihr die passende Mascara

Artikelgebend sind Tipps für die perfekten Wimpern. Getuschte Wimpern runden jedes Make-up ab und gehören für uns Frauen auch im Alltag dazu. Wer von Natur aus eher kurze oder feine Wimpern hat, kann bereits mit einer sparsam aufgetragenen Schicht Wimperntusche einen wunderbar frischen Look erzielen, der trotzdem nicht künstlich aussieht. Zu Smokey Eyes am Abend hingegen dürft ihr die Wimperntusche gern etwas dicker auftragen – ohne hässliche Fliegenbeine, versteht sich. Doch für welchen Typ „Wimper“ eignet sich welche Mascara?

Für Sportliche: Wasserfeste Mascara macht wirklich jeden Spaß mit

Wer tagsüber immer in Aktion ist und auch im Schwimmbad oder Fitnessstudio nicht auf Mascara verzichten möchte, ist mit einer wasserfesten Wimperntusche richtig beraten. Mein langjähriger Favorit ist die „Colossal Volum‘ Express Waterproof’“-Mascara von Maybelline Jade, die etwa zehn Euro kostet. Etwas teurer, dafür aber jeden Cent wert ist die „Sumptuous Waterproof Bold Volume Lifting“-Mascara von Estée Lauder für 21 Euro. Verwischt nicht, muss am Abend aber auch gründlich abgewaschen werden!

Für feine Wimpern und einen dramatischen Augenaufschlag: Diese Produkte finden auch das letzte Härchen

Möchtet ihr euren feinen Wimpern mehr Dichte verleihen, solltet ihr zu Bürstchen greifen, die gut trennen und so jede einzelne Wimper betonen. Mein Tipp: die „High Heel Mascara“ von Maybelline Jade, deren feines Bürstchen auch kleinste Wimpern erwischt. Wer gern etwas dicker auftragen möchte, sollte zu Volumenmascaras greifen, die die Wimpern extra betonen. Besonders toll für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag ist etwa die „Big and Curvy Mascara“ von the Body Shop, die schon ab zwölf Euro erhältlich ist. Mein Favorit für lange Nächte!

Doppeltes Volumen und Länge für kurze Wimpern: Hier ist zweimal Tuschen angesagt

Kurze Wimpern länger schummeln und gleichzeitig mehr Volumen zaubern? Das kann die „Double Extension Mascara“ von L’Oréal. Dank der raffinierten Produktgestaltung nutzt ihr etwa die Volumen- oder Längenmascara, indem ihr die Wimperntusche einfach auf der entsprechenden Seite aufschraubt. Die weiße Seite verlängert die Wimpern nicht nur optisch – hier wird ein Aufbauserum auf die Wimpernspitzen aufgetragen, das sich an diesen festsetzt. Der schwarze Top-Coat auf der anderen Seite verleiht den verlängerten Härchen dann eine tiefschwarze und voluminöse Note. Tuschkasten raus, eure Wimpern wollen bemalt werden!


Artikelbild: Ramzi Hachicho – Fotolia

Similar Posts: