Der Schuh drückt – was hilft?

Frauen beim SchuhkaufModische Schuhe stehen nicht nur bei Frauen hoch im Kurs. Allerdings kommt es häufig vor, dass der äußere Schein trügt und die ansprechende Optik des Schuhes nichts über seine Trageeigenschaften aussagt. Nach einem langen Tag auf den Beinen machen sich oft Schmerzen bemerkbar, die von Druckstellen am Fuß herrühren. Doch schmerzenden Füßen sind Sie nicht hilflos ausgeliefert. Damit Sie später wie auf Wolken gehen, sollten Sie bereits im Vorfeld die Trageeigenschaften Ihrer Schuhe verbessern.

Gut zu Fuß durchs Leben

Beim Schuhkauf sollten Sie sich Zeit nehmen und die Qualität der Verarbeitung sowie die des Materials genau unter die Lupe nehmen. Schuhe aus echtem Leder sind atmungsaktiv, bequem und machen jede Bewegung mit. Sollten Sie beim Laufen Schmerzen spüren, dann überlegen Sie nicht lange und handeln Sie. Aus kleinen harmlosen Druckstellen können schnell Blasen entstehen oder es kann sich Hornhaut bilden. Meist schafft bei dieser Problematik nur noch eine professionelle Fußpflege Abhilfe. Um optimale Trageeigenschaften zu entwickeln und sich Ihren Füßen anzupassen, sollten Sie Ihre Schuhe einlaufen. Ziehen Sie dazu etwas dickere Socken an und laufen Sie eine Stunde durch die Wohnung oder erledigen Sie kleinere Besorgungen.

Schweben wie auf Wolken

Bei lokal begrenzten Druckstellen kann es helfen weichmachende Präparate anzuwenden. Bestens dafür geeignet sind rückfettende Öle, Schuhwaschmittel oder ein sogenanntes Dehnungsspray. Bei deren Anwendung wird das Leder zum einen weicher gemacht und zum anderen auch gepflegt. Das hat zur Folge, dass das Leder nach der Trocknung nicht hart und fest werden, sondern weich und beweglich bleiben. Achten Sie bei Nässe wie Schnee oder Regenwasser darauf, dass Sie Ihre Schuhe später nicht unter Wärmezufuhr trocknen. Bei Nichtbeachtung kann das Leder hart und brüchig werden. Am besten ist, wenn Sie Ihre Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen und mit einem Schuhspanner aus Holz in Form halten. Auf diese Weise wird zusätzlich Feuchtigkeit gebunden und die Schuhe in Form gehalten.

Optimale Schuhpflege ist das A und O

Schmerzende, verhornte Füße müssen nicht sein. Geben Sie neuen Schuhen durch konsequentes Einlaufen Zeit, sich an Fuß und Laufstil zu gewöhnen. Das Weiten und die Formgebung der Schuhe gelingen Ihnen problemlos mit Hilfe eines Dehnungssprays oder bei feuchten Schuhen durch einen Schuhspanner.

Image: Comaniciu Dan (Fotolia)Similar Posts: