Hoch hinaus: Overknee-Stiefel zaubern im Handumdrehen lange Beine

Overknee-StiefelDer Winter ist eigentlich nicht meine erklärte Lieblingsjahreszeit. Doch jetzt gibt es einen Grund, sich auch auf die kalten Temperaturen zu freuen, denn dann können wir endlich unsere Overknee-Stiefel aus dem Schrank holen. Ich liebäugele schon lange mit diesen ultralangen Boots und haben mir jetzt eine Echtleder-Variante von Tamaris (ca. 90 €) gegönnt, die bereits zu meinem absoluten Lieblingsstücken diesen Winter avanciert ist. Wenn ihr wissen wollt, wo ihr noch tolle Overknee-Stiefel kaufen könnt und wie ihr die heißen Teile am besten kombinieren könnt, einfach weiterlesen!

Die schönsten Overknees der Saison

Mit in der engeren Auswahl lagen bei mir auch cognacfarbene Overknees von Anna Field, die schon ab 50 € zu haben sind, dafür aber leider auch nur aus Lederimitat bestehen. Ebenfalls toll finde ich die puristische Variante aus elegantem Rauleder von Bronx – passt zu allem und setzt die Beine perfekt in Szene (etwa 150 €, z.B. bei Zalando). Wer seine Beine noch länger erscheinen lassen möchte, kann natürlich auch zu Overknee-Stiefeln mit Plateau und Absatz greifen, welche die Beine dann garantiert ins Unendliche verlängern. Gibt es zum Beispiel aus schwarzem Veloursleder bei Buffalo für knapp 200 €.

Overknee-Stiefel: Die Dos and Don’ts

Overknee-Stiefel zaubern ultralange Beine und sind sexy. Deswegen gilt hier, ebenso wie bei freizügigen Ausschnitten oder kurzen Röcken, dass sich der Rest des Outfits eher zurückhalten sollte.

Dos

  • Kombiniert die Overknees zu einem Midi-Rock oder einem knapp knielangen Strickkleid oder Cardigan. So sind sie auch bürotauglich und peppen jedes eurer Outfits auf, ohne billig zu wirken.
  • Hose genau im Farbton der Stiefel wählen – das verlängert die Beine ins Unendliche. Dazu passt ein schlichter Kaschmirpullover oder ein kuscheliger Strickpullover.
  • Einen lässigen Look erzielt ihr, wenn ihr Overknees mit einer Röhrenjeans im Used-Look kombiniert. Wer eher kräftige Waden hat und die Jeans daher schwer in den Stiefelschaft bekommt, kann auch zu einer Jeggins oder Leggins mit Muster greifen.

Don‘ts

  • Ein absolutes No-Go ist die Kombination von Overknees und Minirock, das wirkt meist einfach nur billig. Auch das Top mit dem tiefen V-Ausschnitt solltet ihr lieber im Schrank lassen, aber das ist im Winter ja ohnehin viel zu kalt.
  • Auffällige Muster und viel Schmuck. Die Overknees sind der Star eures Outfits – zu viel Bling-Bling und Glitzer wirken da nur störend. Also lieber zu gerade geschnittenen Röcken, einfarbigen Hosen und schlichten, aber edlen Pullovern greifen.

Pic.: Christian Fickinger – FotoliaSimilar Posts: