Mädels traut euch – Plädoyer für einen Tag ohne Schminke

Mädels traut euch - Plädoyer für einen Tag ohne SchminkeReinigende Gesichtslotion, eine leicht getönte Tagescreme, zartrosafarbenes Rouge auf die Wangen, Wimpernzange, Lidschattenbase, dezenter Lidschatten, Lidstrich und schließlich die Wimperntusche als Krönung. Für die meisten Frauen sieht so der Beginn eines ganz normalen Wochentags im Bad aus.



Schminken gehört für die meisten (und auch mich!) einfach zur Routine und ich muss zugeben, dass ich mich richtig nackt fühle, wenn ich nicht den obligatorischen Lidstrich und etwas Mascara aufgetragen haben. Doch warum eigentlich? Männer gehen schließlich auch komplett „unangemalt“ aus dem Haus und denken sich nichts dabei.

Gestern habe ich also den Test gewagt und bin ohne Make-up aus dem Haus stolziert. Mein erstes Fazit: Es fühlt sich erstaunlich befreiend an, ohne Schichten von Make-up und Creme das Haus zu verlassen und jetzt kann ich mir endlich mal genüsslich die müden Augen reiben, ohne dass ich dank exzellent verschmierter Mascara gleich aussehe wie ein Pandabär.
Und sonst so? Die ersten Kommentare meiner Freunde: „Du siehst aber müde aus! Bist du krank?“, sind ja nicht gerade aufbauend. Doch ich bin sicher, wenn ich das Experiment noch eine Woche lang durchziehe, ist mein ungeschminktes Gesicht auch für die anderen ganz normal. Und dank der Viertelstunde länger schlafen am Morgen bin ich ohnehin ganz entspannt und meine Haut leuchtet ganz von selbst. Also traut euch, Ladies!

Bild: Amir Kaljikovic – FotoliaSimilar Posts: