Herbsttrend Overknee-Strümpfe

Der Artikel beschäftigt sich mit Overkneesocken. Bei Kniestrümpfen denk man erstmal an altbackene Omis und Kindertage, als man im Herbst noch nicht ohne die langen Wadenwärmer vor die Tür durfte. Letztens habe ich beim Einkaufen jedoch zufällig die Overknees (von Tschibo, etwa 8€) entdeckt und sie kurzerhand eingepackt. In grau mit angesagtem Zopfmuster peppen sie jedes Outfit auf. Das beste: Es gibt die Overknee-Strümpfe in zahlreichen Farben und Variationen und ihr könnt die Variante auswählen, die am besten eurem Stil entspricht. Und wie kombiniert man die schicken Teile? Das verrate ich euch hier!

Overknee Strümpfe im Winter

Ich mag Overknee-Strümpfe. Am liebsten trage ich sie zu Jeans-Shorts und kombiniere das Ganze mit einer blickdichten schwarzen Strumpfhose. So sieht es auch nicht billig aus und die Beine bleiben schön warm. Mein Favorit dazu: Ein grober Strickcardigan, der gerne auch bis über den Po reichen darf.

Verleihen Kleidern einen lässigen Touch

Auch euer Lieblingskleid bekommt durch Overknees einen lässigen Touch. Zu dem Look passen zum Beispiel knöchelhohe Stiefel oder Chelsea Boots. Wenn es dann noch kälter wird, könnt ihr die Overknee-Strümpfe auch zu kniehohen Stiefeln tragen, so dass sie oben nur ein Stück rausblitzen. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Bild: pholidito – Fotolia
Similar Posts: