Lasst die Haare sprießen: Ein Plädoyer für mehr Männlichkeit

Mann trocknet sich abWas den weiblichen Anteil der Bevölkerung angeht, ist man sich ja weitgehend einig: Die Haare müssen ab! Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich zu stark sichtbare Beinhärchen, ebenso wie Achselhaare bei Frauen als seltsam und unästhetisch empfinde. Auch ein Flaum auf der Oberlippe oder dunkle Armhärchen sind eher unschön. Doch wie sieht es mit der Männerwelt aus?

Die Vorlieben variieren je nach Nation

Interessant sind auch die Unterschiede zwischen den Nationen. Während der deutsche Mann sein Gesicht am liebsten naturbelassen mag, sind vor allem die Italiener fleißig am zupfen und cremen. Die perfekten Augenbrauenformen, die ich teilweise beobachten durfte, lassen sicherlich so manche zupfbegeisterte Frau vor Neid erblassen. Schockiert hat mich bei meinem ersten Aufenthalt in Frankreich auch der Anblick wild sprießender Achselhaare, die in Deutschland (zumindest in meinem Bekanntenkreis) dem Rasierer zum Opfer fallen.

Brusthaar und Co: Top oder Flop

Während ich Achselhaaren bei Männern relativ gleichgültig gegenüber stehe – weder sonderlich anziehend noch abstoßend, beziehe ich, was die restliche Körperbehaarung angeht, ganz klar Position. Brusthaare dürfen bitte bitte bleiben – nicht umsonst heißt der schmale Haarflaum, der sich von der Brust bis zum Nabel in südlichere Gefilde zieht, „Straße zum Glück“. Haare am Rücken sind dagegen ein No-Go, ebenso wie die Monobraue oder ähnliche Auswüchse. Auch die Haare an den Beinen sollen bleiben – ganz ehrlich: Einen Mann, der sich die Beine rasiert, könnte ich nun wirklich nicht mehr ernst nehmen. Etwas heikler ist die Intimregion. Gestutzt geht gut, kompletter Wildwuchs ist eher abtörnend. Komplettrasur erinnert mich in diesem Bereich immer etwas an ein gerupftes Hühnchen, kann aber bei manchen Praktiken durchaus angenehm sein. Zudem schummelt die Komplettrasur glatt ein oder zwei Zentimeter dazu, was vor allem den Herren der Schöpfung Freude bereiten dürfte. Bart darf gerne sein, am liebsten ein gepflegter Drei-Tage-Bart. Auch gegen längere Varianten habe ich nichts einzuwenden, die sollten aber dann wirklich gut gepflegt und regelmäßig mit dem Trimmer in Form gebracht werden.

Wie steht ihr zu diesem haarigen Thema? Metrosexuell und glatt oder männlich beharrt? Ich freue mich auf eure Meinungen!

Bild: die-exklusiven – FotoliaSimilar Posts: