Meine perfekten Sommerschuhe

Jetzt wo die Temperaturen endlich(!) in die Höhe klettern, wird es natürlich auch Zeit, die neuen Sommerschuhe ein erstes Mal auszuführen. Bei mir stehen dieses Jahr Keilsandaletten ganz oben auf der Liste und auch Ballerinas und Gladiatorsandalen dürfen nicht fehlen. Hier meine momentanen Lieblingsmodelle und ein paar Tipps wie ihr welchen Schuh am besten kombiniert.

Keilsandalette: Superbequem und machen tolle Beine

Gibt es einen Grund diese Schuhe nicht zu lieben? Sobald ich in meine Keilsandaletten schlüpfe, wachse ich gleich um einige Zentimeter. Ein weiblicher Gang und noch dazu herrlich lange Beine – was will frau mehr? Tolle Schuhe gibt es etwa bei Görtz17 (ab 30€),  Tamaris (ab 35€) oder in Onlineshops wie zalando.de. Ich liebe es, meine Keilsandaletten zu kurzen Shorts oder Röhrenjeans zu kombinieren, doch auch zu Sommerkleidern oder luftigen Röcken machen sie eine gute Figur.

Gladiatorsandalen: Wandelbar und bereit für jedes Abenteuer

Mit diesen flachen Schuhen ist man wirklich immer und überall gut unterwegs. Dank der luftigen Riemchen sind sie ideal für eine ausgedehnte Sightseeing-Tour und dürfen bei mir im Sommer auf keiner Städtereise fehlen. Wenn ihr die Schuhe kauft, darauf achten, dass die Riemen eure Füße nicht einengen. Wer eher kurze, kräftige Beine hat, sollte zudem auf Gladiatorsandalen mit längeren Riemen (etwa bis unters Knie) verzichten, die Beine werden sonst optisch verkürzt.

Bild: bertys30 – FotoliaSimilar Posts: