App-Zocke: So schützen Sie sich und Ihre Familie

Junge schaut aufs SmartphoneSüße Fruchtgummi-Optik und vor allem für Kinder besonders anziehend: Gummy Drop, eine iPhone-App, begeistert vor allem die Kleinen. Aber: Die vermeintlich kostenlose App ist eher üble Abzocke – eine Nepp-App, die innerhalb des niedlichen Spiels Zusatzeinkäufe bis zu knapp einhundert Euro fordert. Erst kostenlos, dann teuer: Das Geschäftsmodell namens Freemium kam bereits vor sechs Jahren auf den Markt: eine App wird zunächst gratis zum Download angeboten. Erst mit zusätzlichen Einkäufen innerhalb eines Spiels werden die User dann zur Kasse gebeten.

Mit diesem Geschäftsmodell funktionieren viele Apps: „My little Pony“ oder „Mein Talking Tom“ – um die Spiele von Anfang bis Ende durchzuspielen, können oft sogar bis zu 900 Euro fällig werden. Das Problem: die User, oft genug eben Kinder, bekommen zwar eine Meldung, was sie gerade erwerben und auch was es kostet, doch wer nicht genau hinsieht, hat schnell geklickt – und wird fast unbemerkt zur Kasse gebeten. Der Schreck (der Eltern) sitzt dann tief, wenn die nächste Kreditkartenabrechnung ins Haus flattert. Verschuldung kann eine Folge sein – sollten Sie in diesem Fall eine Beratung suchen, finden Sie hier Informationen.

Wie vermeide ich die Abzocke?

Deaktiveren Sie In-App-Käufe komplett. Das geht auf iPhone, iPad und iPod touch übers Menü „Einstellungen“, „Allgemein“, „Einschränkungen“ und schließlich „In-App-Käufe“ abstellen. Zusätzlich können Sie im unteren Menüpunkt „Passwort erforderlich“ auf „Sofort“ wechseln, denn standardmäßig merkt sich das Gerät immer 15 Minuten ein Passwort – in dieser Viertelstunde können Ihre Kinder also ungefragt und ungehemmt einkaufen, ohne dass sie nach einem Passwort gefragt werden würden. Und das kann teuer werden.

Den Kauf rückgängig machen

Als Apple-Kunde haben Sie aufgrund einer neuen EU-Richtlinie zusätzlich die Möglichkeit, bis zu 14 Tage nach Rechnungserhalt, die App und die In-App-Käufe zurückzugeben. Und so geht’s: Rufen Sie die Seite „reportaproblem.apple.com“ auf und schauen Sie sich Ihre Einkäufe an. Unter „Problem melden“ und „Den Kauf stornieren“ können Sie nun den ärgerlichen Kauf rückgängig machen. Normalerweise überweist Apple das Geld schnell zurück. Wenn diese Stornierungen allerdings überhand nehmen, weil man das System ausnutzt, kann Apple auch das Kundenkonto sperren.

Bild ist von: ThinkStock, iStock, metinkiyak

Similar Posts: