Mobile News – frisch von der Messe

Hand mit SmartphoneIn diesem Jahr fand der Mobile World Congress statt wie in den Jahren zuvor im Februar, erstmalig im März statt. Vom 2. bis 5. März öffnete das Grand Via, das große Messegelände am Montjuïc in Barcelona, seine Tore für alle, die sich für das Neueste auf dem Mobilfunkmarkt interessieren. An Aussteller war alles vertreten, was Rang und Namen hat. Wir wollen hier nur auf fünf Anbieter eingehen.

HTC

Der bekannte Hersteller aus Taiwan stellte das HTC One M9 und das HTC Vive vor. Das HTC One M9 ist der Nachfolger des HTC One (M8). Es wurde am 01.03. im Vorfeld des Mobile World Congress vorgestellt, sein Verkaufsstart wurde vom 30.03. auf den 28.03. vorgezogen.

Das HTC Vive ist ein Head-Mounted Display. Das heißt, dass man es wie eine überdimensionierte Brille trägt und damit virtuelle Realität erleben kann.

Samsung

Samsung Electronics gehört zur südkoreanischen Samsung Group und stellte dieses Jahr gleich zwei Modelle vor, das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge. Als Verkaufsstart wurde der 10.04. bekannt gegeben. Die beiden Modelle unterscheiden sich nur in wenigen Spezifikationen sowie im Design.

Jolla

Jolla, auch als Jolla Mobile und international als Jolla Limited bekannt, ist ein finnisches Unternehmen. Es produziert Smartphones auf Basis des Sailfish OS-Betriebssystems. Jolla führt die Arbeit von Nokia fort, seit dem sich der Konzern nur noch auf das Windows Phone konzentriert. Das Team besteht aus Managern und dem Kernpersonal des alten Nokia-N9-Teams, außerdem wurde es um weitere Entwickler aus dem Linuxbereich verstärkt. Es soll die Entwicklung des MeeGo vorantreiben.

Auf dem diesjährigen MWC stellte das Unternehmen sein Betriebssystem der Version 2.0 als Beta-Version vor.

Google

Google, die bekannteste Suchmaschine der Welt, legt sich schon lange nicht mehr nur darauf fest, die Rankings in der gleichnamigen Suchmaschine darzustellen, sondern nennt auch viele andere Geschäftszweige sein Eigen.

Beim Mobile World Congress kündigte es Android Pay an. Android Pay ist ein Zahlungssystem für mobile Geräte, allerdings nicht so, wie wir es kennen. Anders als die Bezahlsysteme von Apple oder Samsung, stellt Googles Plattform lediglich ein Framework mit Schnittstellen bereit. Diese kann von Entwicklern genutzt werden.

Microsoft

Natürlich war auch Microsoft mit von der Partie und stellte das Lumia 640 und das Lumia 640 XL vor. Verkaufsstart ist April 2015. Der große Bruder des 640, das 640 XL, kommt ebenfalls im April 2015 auf den Markt. Als Unterschiede zwischen den beiden werden wie beim Mitbewerber Samsung ein paar Spezifikationen genannt, außerdem kommt, anders als bei Samsung, das eine entweder mit LTE oder ist Dual-Sim fähig. Bei der XL Variante funktionieren LTE und die Dual-Sims zeitgleich.

Foto: ThinkStock, iStock, dolgachov

Similar Posts: