Xbox 720 Leak: Was kann die Next-Gen-Konsole?

Vor Kurzem ist im Internet ein ominöses 56-seitiges Dokument aufgetaucht, welches alle Eigenschaften und das Release-Datum der zukünftigen Xbox 720 auflistet. Demnach zu Folge soll die Xbox 720 im Jahr 2013 erscheinen. Das Dokument selbst stammt von 2010, tauchte jedoch erst vor Kurzem im Internet auf. Die neue Xbox 720 soll wie ihr Vorgänger auch eine Multimediazentrale für das Wohnzimmer werden.

Die Xbox 720 soll sechs bis acht CPU-Kerne mit 2 Ghz, 4 Gb RAM und eine 1 Ghz Grafikkarte besitzen. Dadurch soll sie die sechsfache Leistung der Xbox 360 bieten. Darüber hinaus soll die Xbox 720 mit einem Blu-Ray-Laufwerk ausgerüstet werden, was vorher nur der Playstation 3 vorbehalten war. Durch Kinect V2 sollen nochmals bessere Gesten- und Sprachsteuerungen entstehen. Und 3D-Funktionen, DirectX 11.1, USB 3.0 sowie andere Funktionen sollen ebenfalls unterstützt werden.

Als Betriebssystem könnte das zukünftige Windows 8 dienen. Durch das System soll die Xbox 720 mehrere Anwendungen gleichzeitig betreiben können, wie z.B. Apps, Spiele oder andere Dienste. Nach dem Powerpoint Dokument arbeitet Microsoft höchstwahrscheinlich an ihrer eigenen 3D-Brillen-Technologie, um der zukünftigen Playstation 4 und Wii U große Konkurrenz zu bieten und damit die Verkaufszahlen zu erhöhen. Der Codename dieses Projekts lautet “Fortaleza”. Durch ein angepasstes Energiesparssytem soll die Xbox 720 nur so viel Energie verbrauchen, wie für die aktuellen Aktivitäten benötigt wird und über einen “Low Power”-Modus verfügen.

Weil das Dokument sehr glaubwürdig scheint, dürfte die Xbox 720 schon bald in den Startlöchern stehen. Mit einer Verbesserung in der Technik der Next-Gen-Konsole, der Auswahl an exklusiven und coolen Videospielen und dem äußerst günstigen Preis von angeblich nur 299 Dollar werden die Verkaufszahlen wahrscheinlich mindestens genauso hoch sein wie bei der Xbox 360. Wir dürfen gespannt sein, was davon der Wahrheit entspricht und was sich Sony für seine PS4 überlegt hat.Similar Posts: