Mit welchem Fahrrad in den Frühling starten?

Der Frühling kommt, die Sonne besucht uns wieder öfter und die Lust nach Bewegung an der frischen Luft nimmt zu. Am Liebsten auf 2 Rädern. Doch ein Blick auf das alte Klapper-gestell, das sich einst Fahrrad nannte lässt einen die Tränen kommen. Ein Neues muss her! Doch was für eines? Es gibt schon so viele verschiedene Arten, dass ich hier ein bisschen einen Überblick schreiben möchte.

Welche Fahrradtypen gibt es?

Der klassische Allrounder: das Trekking Rad. Meist besitzt es große 28 Zoll Räder, die auch unebenes Gelände noch bewältigen, und eine Gangschaltung die für schnelles Vorankommen sorgen. Meistens besitzt es auch noch einen Gepäckträger, damit ein Picknickkorb, Verbandskasten oder andere benötigte Dinge einfach mitgenommen werden können. Eine Abwandlung des Trekking Rads ist das Crossbike. Es ist eher auf Geländetouren ausgelegt und ist robuster und härter im Nehmen.

Für Sportler sind wohl Mountainbike und Rennrad am interessantesten. Mit dem Mountainbike bewältigt man auch schwieriges Gelände mit Leichtigkeit. Es ist für den Berg und für Waldwege perfekt geeignet. Es besitzt meistens weder Kotflügel noch Gepäckträger, weshalb ein Rucksack benötigt wird, um Verpflegung mitzunehmen. Rennräder sind ausschließlich für glatte Straßen geeignet. Dank ihrer Leichtigkeit und Übersetzung können mit ihnen hohe Geschwindigkeiten erreicht werden.

Das gilt es beim Fahrradkauf zu beachten:

Beim Kauf ist, sobald man sich für einen Fahrradtyp entschieden hat, noch auf einiges zu achten. Neben persönlichem Geschmack bezüglich des Designs sollte man vor allem auf eine bequeme Sitzposition achten. Hier ist es von Vorteil die eigene Schritthöhe zu wissen, da danach die passende Rahmengröße berechnet wird.

Achten Sie auf hochwertige Komponenten, damit Sie noch lange Spaß mit dem neuen Fahrrad haben. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben zum Beispiel die Fahrräder von fahrrad.de. Es ist natürlich auch immer von Vorteil, wenn es Ihnen möglich ist, eine Testrunde mit dem Fahrrad zu drehen, sodass Sie bestimmen können, ob das Rad auch zu Ihnen passt und nicht zu groß/klein ausfällt.Similar Posts: