Das Unternehmen Falke – eine kleine Unternehmensgeschichte

Leggings sind aus keinem Kleiderschrank einer Frau mehr wegzudenken. Doch nicht alle Leggings sind gleich. Qualitative Markenkleidung spielt auch bei den sogenannten Strumpfwaren eine große Rolle. Ein Pionier auf diesem Gebiet ist die Firma Falke.

Falke, ein Pionier-Unternehmen auf dem deutschen Strumpfwaren-Markt

Die Basis für die Spätere Firmengründung der Marke Falke legte der Dachdecker Franz Falke-Rohen bereits im Jahre 1895. Er begründete damals seine eigene kleine Stickerei. Im Jahre 1902 übernimmt sein ältester Sohn Franz die Leitung des noch kleinen Familienbetriebes und schafft es das kleine Unternehmen erfolgreich durch die harten Zeiten des ersten Weltkrieges zu führen. 1918 kaufen Franz Falke und sein Sohn eine Woll- Und Haargarnspinnerei in Schmallenberg hinzu. Später wird hier das berühmte Falke Garn in Produktion gehen.
Die eigentliche Gründung des Firmensitzes von Falke erfolgt allerdings erst 1920 in Schmallenberg. Es wird eine neue Fabrik gebaut und viele neue Strumpfmaschinen werden angeschafft. Das Geschäft lief so gut, dass man seit 1928 immer wieder expandieren konnte. Die Firma Falke war zu einem Industrie-Unternehmen mit etwa 800 Mitarbeitern angewachsen. 1958 erwarb Falke das Feinstrumpfunternehmen Uhli. Neben Strickwaren wurden nun auch Nylonstrümpfe produziert. Falke steht für qualitativ hochwertige Strumpfwaren. Das Credo lautet: “Qualität um ihrer selbst willen anzustreben und zu leben“.

Bei Leggings zählt die Qualität

Und genau dies tut Falke auch bei seinen Marken-Leggings. Hier wird neben der Qualität der Textilien auch auf den richtigen Sitz der Strumpfwaren geachtet. Schließlich soll Frau sich in ihrer zweiten Haut wohl fühlen können. Ganz egal, ob es sich dabei um eine blickdichte, eine transparente oder um eine semi-transparente Leggings handelt. Wichtig ist, dass sie einen hohen Tragekomfort aufweist. Dazu gehört außerdem ein fester Sitz. Nichts ist unangenehmer als eine Leggings, die beim Tragen ständig runterrutscht. Bei hochwertiger Markenware ist dies nicht der Fall. Leggings haben gegenüber Strumpfhosen den Vorteil, dass sie am Knöchel abschließen und keinen Fuß besitzen. Eine Leggings passt daher oft besser als eine Strumpfhose, da die Schuhgröße nicht beachtet werden muss. In Schwarz sind sie der ideale Begleiter für fast jeden Look. Schwarze Leggings strecken zudem das Bein und lassen es optisch schmaler erscheinen. Wer möchte, der kann Marken-Leggings jedoch auch in allen Farben und/oder mit verschiedenen Mustern erwerben.

Copyright by: PHB.cz – FotoliaSimilar Posts: