Hautfarbene Strumpfhosen – Go or No-Go?

Frau im AbendkleidAn der Frage, ob hautfarbene Strumpfhosen tragbar sind oder nicht, brennen die Diskussionen in den internationalen Foren heiß. Dabei ist es klare Regeln, wann hautfarbene Strumpfhosen hot sind und wann Sie besser durch einen anderen Farbton ersetzt werden sollten.


Sommer – Hot

Dass Frau im Frühling und Sommer gerne Röcke trägt, ist kein Geheimnis. Neu ist allerdings ein Trend aus den USA und Großbritannien. Hier dürfen Frauen, die in Büros arbeiten und dabei Röcke tragen, nur in Strumpfhosen erscheinen. Im Frühling und Sommer bedeutet das: hautfarbene Strumpfhosen. Um den Anschein zu erwecken, frau ist ohne Beinkleider unterwegs, tragen die Damen in diesen Ländern gerne hautfarbene Strumpfhosen, die ihrem natürlichen Teint angepasst sind. Aber ganz der guten alten Tradition der Nylons sind hautfarbene Strumpfhosen im Moment mit einem breiten Streifen im Trend, der sich von der Wade über das ganze Bein aufwärts zieht. Zudem sind diese Strümpfe zum großen Teil mit Stützfunktionen ausgestattet. So wirken die Beine der Damen frisch und jung, auch wenn Sie noch so lange auf ihrem Stuhl gesessen haben. Dieser Trend ist in den vergangenen Jahren auch hier bei uns angekommen. Und so tragen die Frauen in den Büros, klassische Röcke in Verbindung mit hautfarbenen Strumpfhosen und Pumps. Für die Freizeitmode gelten selbstverständlich andere Regeln.

Jeans und andere Peinlichkeiten

Einige Frauen denken ja, dass hautfarbene Strumpfhosen und Jeansröcke unbedingt zusammen gehören. Die Krönung sind dann meist noch schwarze Stiefel mit Absätzen. Nun, diesen kolossale Modefehler gilt es ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen. Denn Jeans verlangt nach dunklen Beinen. Die Designer haben daher schon lange, kurze Jeansröcke mit Leggings zu kombinieren begonnen. Wenn Sie allerdings keine Leggings mögen, dann sind ihnen dunkle Strumpfhosen mit mindestens 40DIN zu empfehlen. Nur so zeigen Sie ein schlankes und beinahe zartes Bein zu einem derben Stoff – dem Denim. Im Trend sind in diesem Jahr die einfachsten Strumpfhosen überhaupt. Die großen Hersteller legen Wert auf Qualität und reichern ihre Strumpfhosen mit natürlichen Fasern wie Bambus an. Dadurch wird jeder Schimmer und Glimmer vermieden, denn nur wenigen Frauen stehen schimmernde Strumpfhosen.

Schön unterwegs sein

Hautfarbene Strumpfhosen sind durchaus machbar, ja sogar im Trend, wenn die Dame und das Outfit dazu passen. Jeansröcke und Stiefel passen überhaupt nicht zu hautfarbenen Strumpfhosen. Dagegen sind die klassischen Nylons in Verbindung mit einem eleganten Schwarzen ein absoluter Hingucker. Wer in dieser Saison ganz mit dem Trend gehen möchte, der trägt die klassischen Nylons mit einem entsprechenden schwarzen oder auch roten Streifen auf der Rückseite der Strumpfhose.

Bild von: messtor – FotoliaSimilar Posts: