Empfehlung: Navis zum Schnäppchenpreis

Wer in unbekannten Gegenden unterwegs ist, braucht heute kein mulmiges Gefühl mehr haben – Kartenlesen war gestern, heute gibt es Navigation. Auch Autofahrer, die noch nicht den Luxus eines eingebauten Navigationssystems ihr eigen nennen können, finden mittlerweile ein gutes Schnäppchen Navigationsgerät. Diese Systeme brauchen den Vergleich mit fest installierten Modellen hinsichtlich ihrer Funktionsbandbreite nicht scheuen. Vielmehr wird es der eine oder andere Benutzer sogar glücklich über den Umstand sein, dass das Navigationsgerät mobil und somit aus dem Auto zu entfernen ist. In so mancher Gegend hat dies einen Einbruch ins Auto vermieden.

Worauf sollte man nun beim Kauf achten?

Das Navigationsgerät sollte TMC-Routeninfos liefern können, beim Kartenmaterial muss man sich die Frage stellen, ob der vermeintlich günstigere Kauf mit ausschließlich deutschem Kartenmaterial nicht letztendlich teurer wird, wenn für den Urlaub zusätzliche Updates gekauft werden müssen. Generell ist man wahrscheinlich mit einem Paket mit Europakarten gut ausgestattet. Sehr wichtig ist eine solide Befestigunsmöglichkeit mit einer stabilen Halterung für das Display. Das Display selbst sollte eine sehr gute Lesbarkeit besitzen, der Lautsprecher eine entsprechende Leistung. Die Menüführung und somit die Bedienbarkeit sollte man vor dem Kauf ausprobieren, denn solche Dinge sind häufig Geschmackssache.

Sehr hilfreich sind auch Funktionen wie ein Geschwindigkeitsassistent oder ein Fahrspurassistent. Die Möglichkeit, neben bereits vorhandenen Zielen wie Tankstellen, Restaurants und vielem mehr auch eigene Sonderziele einzugeben, macht die Benutzung besonders komfortabel. Führende Marken auf diesem Sektor sind aktuell Navigon, TomTom und Garmin, aber auch Modelle der Firma Medion werden von Anwendern immer wieder gut bewertet. Die Preise beginnen bei knapp 90 Euro, unter 200 Euro sollte man definitiv fündig werden. Letztendlich ist es abhängig vom eigenen Geschmack, welches Modell einem nun am besten liegt.

Informationen zu aktuellen Modellen mit ihren Vor- und Nachteilen findet man am schnellsten und bequemsten im Internet. Dort gibt es professionelle Testbericht (ADAC, Stiftung Warentest, Auto- und Elektronikzeitungen), aber auch viele Einzelberichte von Anwendern, die das entsprechende Modell gekauft haben und es nun einem Alltagstest in Navigation unterziehen. Viele Elektronikhäuser bieten immer wieder Schnäppchen aus dem Bereich Navigation an, auch die Lebensmitteldiscounter haben regelmäßig ein Navigationsgerät im Angebot. Aber auch im Internet kann man einige Schnäppchen finden, lohnend ist es vor allen, bei Autoversandhäusern oder großen anderen Internetversendern nach „Navigation“ zu suchen.Similar Posts: