Luxus – die Schmucktrends der Reichen und Schönen 2013

Lange Zeit galt es im Luxussegment als schick, zu zeigen, was man hat. Doch die neuen Uhren- und Schmucktrends für 2013 zeigen einen anderen Weg: Uhren und Accessoires glänzen vor allem durch hochwertige Verarbeitung und edle Materialien. Die Designs dagegen beeindrucken durch ihre Zurückgenommenheit – Luxus, der sich auf das Wesentliche konzentriert. Doch auch der Boho Hippie Style erlebt ein Revival.

Uhren und Accessoires beeindrucken durch edles Material

Gold, Silber, Platin und glitzernde Edelsteine waren schon immer ein Ausdruck von Reichtum und Schönheit. Doch was tragen die Schönen und Reichen ab 2013? Für die Designer ist die Antwort klar: Herren greifen vor allem zum eleganten Chronographen. Sportliche Eleganz ziert das Handgelenk. Die neuen Herrenuhren, wie sie beispielsweise www.feldo-luxury.de zeigt, sind groß genug, um aufzufallen, aber schlicht genug, um nicht protzig zu wirken. Hochpreisig sind die edlen Stücke vor allem wegen ihrer perfekten Verarbeitung, ihrer Schweizer Präzisionslaufwerke und der teuren Materialien. Echtes Leder und robuste Edelmetalle verraten, dass die Träger dieser Uhren Wert auf Qualität legen.

Luxusschmuck im Hippie Style

Für Herren gibt es noch eine weitere Möglichkeit, Luxus am Handgelenk zu tragen: Manschettenknöpfe sind nach wie vor ein beliebter Schmuck. Ringe zieren auch 2013 die Hände von Herren und Damen gleichermaßen. Dabei bestechen die neuen Kollektionen durch ein leicht futuristisches Design. Für Damenschmuck der Luxuskategorie beschreiten die Designer aber noch einen zweiten, gegenläufigen Weg: 2013 orientieren sie sich an Einflüssen aus de 1960ern und präsentieren Schmuckstücke, im Boho Hippie Style, der hervorragend zur angesagten Bohemien-Mode des kommenden Jahres passt. Geflochtenes Leder, bunte Edelsteine, Blumen und Schmetterlinge zieren die verspielten Entwürfe.

Luxusschmuck macht Lust auf mehr

Die Schönen und Reichen greifen auch 2013 wieder zu edle Materialien und legen Wert auf beste Verarbeitung. Der Trend zeigt dabei zwei gegenläufige Richtungen: Edel und zurückhaltend auf der einen Seite, auffällig, bunt und lebensfroh im Stil der 1960er auf der anderen. Hochpreisig und von hervorragender Qualität sind die Schmuckstücke aus beiden Stilrichtungen.

IMG: rgbSimilar Posts: